Visual Music Studies (composition, video, concept)

Best viewed with headphones and a large display or beamer with enough distance to the display.

For a high resolution copy please contact: post_AT_julianpriessen_DOT_de

German:
Die Studie SHIFTING umfasst mehrere experimentelle Videoclips, deren Inhalt im Wesentlichen aus drei Teilen besteht: Videomaterial, Bildstruktur und Audiomaterial.
Diese werden durch Bewegung, Reorganisation und freie Assoziation in Bezug zueinander gesetzt. Die Bestandteile konkurrieren jedoch nicht um Aufmerksamkeit, sondern funktionieren miteinander. Kein Element folgt den Anderen. Stattdessen haben sich alle Ebenen parallel zueinander entwickelt und treten als Gesamtwerk auf. Sie sind gleichberechtigt und erst durch Interaktion rückt mal das Videomaterial, mal die Struktur und mal das Audiomaterial in den Fokus. Die Clips erhalten so eine weitere Ebene, die gestaltet werden kann: Die Beziehung der Bestandteile zueinander.

Schon vor dem eigentlichen Kompositionsprozess sollten deshalb sowohl Audio- als auch Videomaterial die gleiche Rauheit, den gleichen Grundcharakter mitbringen.
Ziel der Arbeit war es, einen Teil der Möglichkeiten, die dieses Kompositionsprinzip bietet, zu erforschen.

Danke an Peter Thoma!